…eignet sich perfekt um das neue Objektiv (Sigma 150-600) einmal auf Herz und Nieren zu testen. Die Vogelfotografie wird ja im Allgemeinen als Königsdisziplin bezeichnet. Zurecht, denn du musst jederzeit auf den perfekten Moment vorbereitet sein und hast keine Zeit um ggf. Einstellungen zu korrigieren. Dazu kommt… der winzige Vogel muss in den Sucher, bei maximaler Brennweite, was eine Herausforderung ist. Für den Tag und die schlechten Lichtverhältnisse hatte ich mir vorgenommen im M Modus mit ISO Automatik bis max. 800 eine möglichst kurze Verschlusszeit zu erreichen mind. 1/1000 ist erforderlich, soweit so gut. Schnell stellt man fest das noch sehr viele andere Faktoren passen müssen. Z.B. welcher AF ? 9, 21 Messfelder oder doch 51? 3D Messung ? Welche Blende ? Gut, dass an diesem Tag der überwiegende Teil der Tiere eine Pause eingelegt hat. Der schon von mir beschriebene Farbraum zeigt sich hier gleich wieder von seiner besten Seite. Die Nachbearbeitung mit Lightroom beschränkt sich auf minimale Weiss,- und schwarzwertkorrektur.
Read More
Endlich habe ich zugeschlagen und mir das traumhafte Sigma 150-600 in der C Serie gekauft. Spätestens seit der vorletzten Photokina 2014 beobachte ich Gläser mit diesem Brennweitenbereich. Nutzen möchte ich es vorranging an APS-C, bei knapp 960mm Brennweite, ohne TC. Wahnsinn !!! Dieses hier hat sich auch aufgrund folgender Kriterien gegen die beiden Objektive von Tamron und der Sigma Sportsvariante durchgesetzt.: -Beste Abbildungsleistung (mit dem Sigma-Sport speziell im oberen Brennweitenbereich) -Wunderschöner Farbraum (kaum Nachbearbeitung erforderlich) -Bokeh -Deutlich leichter als Sigma-Sport und Tamron G2 -Sehr guter OS mit vielen Funktionen, sowie Custom Modi, welche mit dem USB Dock zu konfigurieren sind. -Staub-, und Spritzwassergeschützt -Gute Verarbeitung -Preisleistung -Sigma DG (Vollformat und Crop kompatibel). Wer viel in der Wüste auf Safari oder im tiefsten Schnee unterwegs ist, sollte evtl. lieber zum robusteren Sigma Sport greifen… Dieses hat dann auch noch die etwas bessere Stativschelle – 90 Grad Einrastung. Es bleibt anzumerken das Tamron mit dem G2 die m.e. beste Lock Funktion eingebaut hat. Hier wird der Zoomring einfach axial auf dem Objektiv verschoben und die Brennweite ist gesichert. Bei meinem Sigma Contemporary ist dies aufgrund des geringem Gewicht nicht erforderlich, da selbst bei vertikalem Transport, der Brennweitenbereich fix bleibt. Selbstverständlich gibt es […]
Read More